Team

Klein und fein. Einfach persönlich.

Sabina Donnellon

Sabina Donnellon

Sabina Donnellon

Sabina Donnellon

Aufgewachsen im kleinen Skiort Churwalden war mir schnell klar, dass ich die grosse weite Welt entdecken will. Nach meiner kaufmännischen Lehre in der Versicherungsbranche war California angesagt und dort lebte ich fast zwei Jahre. Danach ging’s ab nach Mallorca wo ich Sportanimation in einem Hotel ausübte. Dort lernte ich auch meinen Ehemann aus London kennen und ich darf stolze Mutter von zwei erwachsenen Töchtern sein. Für mich gibt’s nichts Schöneres, als wenn die ganze Familie zusammen auf dem Sessellift sitzt. Beim Skifahren, wandern, im Fitness und im Garten halte ich mich fit.

Freude zu haben bei dem was ich mache stand für mich immer an erster Stelle. Ich war 14 Jahre lang in verschiedenen Funktionen im Tourismus, Verkauf, Marketing und der Personalvermittlung tätig. Geschäftsführerin eines Möbelgeschäfts und die Mitgründung eines Callcenters waren ebenfalls Teil meiner Karriere.

2001 gründete ich die Firma callcentric, heutige IBEX, und mein Schwerpunkt lag damals bei Telefon- und Verkaufstrainings. Mein Angebot hat sich seither auf die Persönlichkeitsentwicklung ausgeweitet. Den unkonventionellen Weg gehen, Spontanität und den Mut haben Neues anzupacken, zeichnen mich aus.

Ich liebe meinen Job und Menschen dabei zu helfen, das Beste aus sich heraus zu holen.

Amy Donnellon

Amy Donnellon

Amy Donnellon

Amy Donnellon

Ursprünglich aus den Bündner Bergen lebe ich jetzt am idyllischen Sempachersee. Skifahren ist meine grosse Leidenschaft. Vom Sport angefressen, war es für mich eine leichte Entscheidung den Sportlerlehrgang an der Swiss School of Tourism and Hospitality zu wählen. Während der Ausbildung fuhr ich für das britische National Ski Team FIS Rennen. Chronische Verletzungen zwangen mich jedoch die Skischuhe an den Nagel zu hängen.

Nach meiner kaufmännischen Lehre sammelte ich spannende Erfahrungen in Zürich als Kundenbetreuerin in einem Fitnesscenter, während einer Moderation-Ausbildung beim Radio, auf einer sechs-monatigen Weltreise und bei einem Versicherungsbroker in Assistenzrollen. Auch Verkaufsjobs, Aushilfe in der Gastronomie und Skilehrerin gehörten zu meinen Tätigkeiten. Aktuell arbeite ich bei einem Vermögensverwalter im Herzen Zürichs und absolviere zugleich die Ausbildung zum Coach/Supervisor bso in Luzern.

Ich nehme immer noch gerne an diversen Amateur Skirennen teil und liebe den Adrenalinrausch, wenn ich zum Beispiel das Schilthorn herunterdonnere und meine Komfortzone verlasse. Als extrovertierte Person schöpfe ich einen grossen Teil meiner
Energie von dem Austausch mit Menschen, daher bedeuten mir Familie, Freunde, das Reisen und der gelegentliche Festivalbesuch sehr viel.

Es ist mir eine Herzensangelegenheit Menschen auf ihrem Weg zu unterstützen, sie wachsen zu sehen und einen Mehrwert und Fortschritt zu schaffen.

Sam Donnellon

Sam Donnellon

Sam Donnellon

Sam Donnellon

Mein Bündner und Londoner Blut in meinen Adern förderten schon früh meine Offenheit für verschiedene Menschen und Kulturen. Leichtathletik, Singen Skifahren, Freunde und meine Familie sind ein wichtiger Teil meines Lebens.

Ich absolvierte eine 3-Jährige Lehre in der Tourismusbranche, bei welcher ich wertvolle Kenntnisse im Bereich Kundenservice, Verkauf, Marketing und Teambildung mitnehmen durfte. Als Leichtathletin mit grossen Zielen und intensiven Trainings, der Schule und mit einem sehr anspruchsvollen Lehrbetrieb, war es nicht immer einfach, allen Erwartungen gerecht zu werden. Ich stiess öfters an meine Grenzen. Psychologie und Mindset interessierten mich schon lange und somit versuchte ich mit Time Management, externen Coachings und Mentaltraining mein Leben in den Griff zu bekommen. Mein Plan ging nicht auf und ich bestand den schulischen Teil der LAP knapp nicht. Da ich meine Zukunft nicht im kaufmännischen Beruf sehe, war mir schnell klar, dass ich die Prüfung nicht wiederholen möchte. Dies stiess ausserhalb meiner Familie auf viel Unverständnis. «Ohne Zertifikat bist du nichts.» «Du wirst scheitern.» «Du hast auf dem Arbeitsmarkt keine Chance.» Mir war jedoch schnell klar, dass ich mehr Wert bin, als nur ein Diplom.

Kurz darauf verletzte ich mich an den Schweizer Meisterschaften vor dem 100 m Start und es fühlte sich an als würde ich in allem was ich mache scheitern. Selbstzweifel und eine innere Leere resultierten daraus. Mit diszipliniertem Mentaltraining und einem positiven Umfeld konnte ich auch diesen Rückschlag in eine Chance umwandeln und mir wurde bewusst, dass diese Hürden mich meinem Traumjob näherbringen und zwar Mental Coach für Athleten, Studenten und Jugendliche.

Während meinem Praktikum bei IBEX durfte ich zahlreiche praktische Erfahrung im Bereich Teambildung und Mindset vom Lernenden bis zum Manager sammeln. Mit diesen gelernten Coachingmethoden führe ich jetzt als stolze IBEX Mitarbeiterin Coachings für Athlethen, Studenten und Jugendliche durch. Gleichzeitig erarbeite ich mir ein Social Media Marketing Diplom und werde diese Kenntnisse ebenfalls in IBEX einfliessen lassen. Ich kann mich gut in Athleten und Studenten hineinversetzen, wenn diese in einer Krise stecken oder starkem Druck ausgesetzt sind.

Mein Ziel ist es für alle Generationen ein Vorbild zu sein und mit meiner Geschichte Menschen zu inspirieren.

Aufgewachsen im kleinen Skiort Churwalden war mir schnell klar, dass ich die grosse weite Welt entdecken will. Nach meiner kaufmännischen Lehre in der Versicherungsbranche war California angesagt und dort lebte ich fast zwei Jahre. Danach ging’s ab nach Mallorca wo ich Sportanimation in einem Hotel ausübte. Dort lernte ich auch meinen Ehemann aus London kennen und ich darf stolze Mutter von zwei erwachsenen Töchtern sein. Für mich gibt’s nichts Schöneres, als wenn die ganze Familie zusammen auf dem Sessellift sitzt. Beim Skifahren, wandern, im Fitness und im Garten halte ich mich fit.

Freude zu haben bei dem was ich mache stand für mich immer an erster Stelle. Ich war 14 Jahre lang in verschiedenen Funktionen im Tourismus, Verkauf, Marketing und der Personalvermittlung tätig. Geschäftsführerin eines Möbelgeschäfts und die Mitgründung eines Callcenters waren ebenfalls Teil meiner Karriere.

2001 gründete ich die Firma callcentric, heutige IBEX, und mein Schwerpunkt lag damals bei Telefon- und Verkaufstrainings. Mein Angebot hat sich seither auf die Persönlichkeitsentwicklung ausgeweitet. Den unkonventionellen Weg gehen, Spontanität und den Mut haben Neues anzupacken, zeichnen mich aus.

Ich liebe meinen Job und Menschen dabei zu helfen, das Beste aus sich heraus zu holen.

Ursprünglich aus den Bündner Bergen lebe ich jetzt am idyllischen Sempachersee. Skifahren ist meine grosse Leidenschaft. Vom Sport angefressen, war es für mich eine leichte Entscheidung den Sportlerlehrgang an der Swiss School of Tourism and Hospitality zu wählen. Während der Ausbildung fuhr ich für das britische National Ski Team FIS Rennen. Chronische Verletzungen zwangen mich jedoch die Skischuhe an den Nagel zu hängen.

Nach meiner kaufmännischen Lehre sammelte ich spannende Erfahrungen in Zürich als Kundenbetreuerin in einem Fitnesscenter, während einer Moderation-Ausbildung beim Radio, auf einer sechs-monatigen Weltreise und bei einem Versicherungsbroker in Assistenzrollen. Auch Verkaufsjobs, Aushilfe in der Gastronomie und Skilehrerin gehörten zu meinen Tätigkeiten. Aktuell arbeite ich bei einem Vermögensverwalter im Herzen Zürichs und absolviere zugleich die Ausbildung zum Coach/Supervisor bso in Luzern.

Ich nehme immer noch gerne an diversen Amateur Skirennen teil und liebe den Adrenalinrausch, wenn ich zum Beispiel das Schilthorn herunterdonnere und meine Komfortzone verlasse. Als extrovertierte Person schöpfe ich einen grossen Teil meiner
Energie von dem Austausch mit Menschen, daher bedeuten mir Familie, Freunde, das Reisen und der gelegentliche Festivalbesuch sehr viel.

Es ist mir eine Herzensangelegenheit Menschen auf ihrem Weg zu unterstützen, sie wachsen zu sehen und einen Mehrwert und Fortschritt zu schaffen.

Mein Bündner und Londoner Blut in meinen Adern förderten schon früh meine Offenheit für verschiedene Menschen und Kulturen. Leichtathletik, Singen Skifahren, Freunde und meine Familie sind ein wichtiger Teil meines Lebens.

Ich absolvierte eine 3-Jährige Lehre in der Tourismusbranche, bei welcher ich wertvolle Kenntnisse im Bereich Kundenservice, Verkauf, Marketing und Teambildung mitnehmen durfte. Als Leichtathletin mit grossen Zielen und intensiven Trainings, der Schule und mit einem sehr anspruchsvollen Lehrbetrieb, war es nicht immer einfach, allen Erwartungen gerecht zu werden. Ich stiess öfters an meine Grenzen. Psychologie und Mindset interessierten mich schon lange und somit versuchte ich mit Time Management, externen Coachings und Mentaltraining mein Leben in den Griff zu bekommen. Mein Plan ging nicht auf und ich bestand den schulischen Teil der LAP knapp nicht. Da ich meine Zukunft nicht im kaufmännischen Beruf sehe, war mir schnell klar, dass ich die Prüfung nicht wiederholen möchte. Dies stiess ausserhalb meiner Familie auf viel Unverständnis. «Ohne Zertifikat bist du nichts.» «Du wirst scheitern.» «Du hast auf dem Arbeitsmarkt keine Chance.» Mir war jedoch schnell klar, dass ich mehr Wert bin, als nur ein Diplom.

Kurz darauf verletzte ich mich an den Schweizer Meisterschaften vor dem 100 m Start und es fühlte sich an als würde ich in allem was ich mache scheitern. Selbstzweifel und eine innere Leere resultierten daraus. Mit diszipliniertem Mentaltraining und einem positiven Umfeld konnte ich auch diesen Rückschlag in eine Chance umwandeln und mir wurde bewusst, dass diese Hürden mich meinem Traumjob näherbringen und zwar Mental Coach für Athleten, Studenten und Jugendliche.

Während meinem Praktikum bei IBEX durfte ich zahlreiche praktische Erfahrung im Bereich Teambildung und Mindset vom Lernenden bis zum Manager sammeln. Mit diesen gelernten Coachingmethoden führe ich jetzt als stolze IBEX Mitarbeiterin Coachings für Athlethen, Studenten und Jugendliche durch. Gleichzeitig erarbeite ich mir ein Social Media Marketing Diplom und werde diese Kenntnisse ebenfalls in IBEX einfliessen lassen. Ich kann mich gut in Athleten und Studenten hineinversetzen, wenn diese in einer Krise stecken oder starkem Druck ausgesetzt sind.

Mein Ziel ist es für alle Generationen ein Vorbild zu sein und mit meiner Geschichte Menschen zu inspirieren.